Unverbindliche Info-Hotline : 02461 / 998488548

Rechtsanwalt in Jülich für Erbrecht

Insbesondere innerhalb der Familie spielt das Erbrecht eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Hinterlassenschaften eines verstorbenen Verwandten unter den verbliebenen Familienmitgliedern zu verteilen. Dabei helfen gesetzliche Rahmenbedingungen oder auch ein vorliegendes Testament, das der Verstorbene als letzten Willen hinterlassen hat. Aber auch die Strukturierung der Vermögens- und Unternehmensnachfolge spielt im Erbrecht eine zentrale Rolle und somit auch im Aufgabenbereich unserer Rechtsanwälte in Jülich für Erbrecht und Nachfolge.

Erbrecht – Wichtige Bestandteil des Familienrechts

Wenn es unter Familienmitgliedern wie Geschwistern oder Elternteilen und Kindern zu Streitigkeiten kommt, so geht es hier oft um erbrechtliche Fragen. Die sind dann relevant, wenn ein verstorbenes Familienmitglied Vermögen, Immobilien oder weitere Wertgegenstände hinterlässt, die unter den Hinterbliebenen aufgeteilt werden müssen. Im Idealfall liegt dafür ein Testament vor, andernfalls gibt der Gesetzgeber an, welches Familienmitglied in welchen Fällen erbberechtigt ist. Somit nimmt das Erbrecht im Familienrecht eine wichtige Funktion ein und zählt zu den häufigsten Gründen, warum es innerhalb von Familien zu gerichtlichen Auseinandersetzungen kommt. Um den Familienfrieden dabei zu bewahren, rentiert sich die Vertretung durch unsere Rechtsanwälte für Erbrecht an unserem Standort Jülich, die Ihre Interessen als Erbe gerichtlich oder außergerichtlich durchsetzen.

Kompetente Beratung bei Fragen in Erbrecht und Nachfolge

Das Erbrecht wirft für Verwandte viele Fragen auf, die ein verstorbenes Familienmitglied betrauern, sich gleichzeitig aber auch Fragen, wie dessen Besitz unter den Hinterbliebenen aufgeteilt werden soll. Fragen, die sich schnell und einfach mit einem unserer Rechtsanwälte für Erbrecht am Standort Jülich klären und abwickeln lassen. Diese agieren somit bei sämtlichen erbrechtlichen Unklarheiten, die Pflichtteil, Erbaufteilung, Enterbung, Erbausschlagung oder auch die Erbschaftssteuern betreffen. Ebenso übernehmen unsere Rechtsanwälte die rechtliche Beratung bei Schenkungen, die noch zu Lebzeiten durchgeführt werden oder helfen bei Angelegenheiten, die eine Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder die Gründung einer Stiftung betreffen. Die Arbeit unserer Rechtsanwälte für Erbrecht in Jülich ist also sehr vielschichtig und komplex, weshalb unsere Experten zahlreiche Fragen zum Thema beantworten und die Interessen unserer Mandanten in jedem Anliegen vertreten können.

Schwerpunkt Testament: Rechtsanwälte für Erbrecht in Jülich

Die Erbaufteilung nach dem Ableben gestaltet sich wesentlich einfacher, wenn bereits zu Lebzeiten für ein Testament gesorgt wird. Das Aufsetzen eines solchen Dokumentes zählt zu einem Aufgabenbereich unserer Rechtsanwälte für Erbrecht, die zum Beispiel Muster für Testamente oder auch das sog. Berliner Testament sowie handschriftliche Testamente erstellen oder Formfehler und Details auf rechtlicher Grundlage überprüfen. Gleichzeitig können mithilfe unseres Rechtsbeistands aber auch Testamente angefochten werden, was insbesondere dann der Fall ist, wenn erbberechtigte Verwandte bewusst ignoriert oder übergangen werden sowie auf Wunsch des Erblassers enterbt werden.

Erbrecht – Pflichtteil einfordern und Testament anfechten

Tatsächlich sind nahestehende Familienmitglieder wie Geschwister, Kinder oder Ehegatten des Verstorbenen immer dazu berechtigt, einen Teil des Erbes einzufordern. Dabei spielt es keine Rolle, ob die jeweilige Person im Testament erwähnt wurde oder nicht. Selbst im Fall einer Enterbung bleibt der Pflichtteil in der Regel erhalten. Unsere kompetenten Rechtsanwälte für Erbrecht am Standort Jülich klären Sie darüber auf, auf welchen Pflichtteil Sie als Ehegatte, Kind oder Geschwisterteil zurückgreifen dürfen. So kann der letzte Wille des Verstorbenen angefochten werden, um für eine gerechte Aufteilung des Vermögens zu sorgen.

Erbe mit den Rechtsanwälten Jülich antreten oder ablehnen

Auch wenn man als Erbe vom Verstorbenen bedacht wurde, so ist man dennoch nicht dazu verpflichtet, dieses Erbe auch tatsächlich anzutreten. Es gibt rechtliche Mittel und Wege das Erbe auszuschlagen sowie abzulehnen, wovon immer öfter Gebrauch gemacht wird. Allerdings gibt es dabei einige rechtliche Aspekte zu bedenken, die man am besten mit der Hilfe unserer Anwälte für Erbrecht klärt. Oft sind Schulden der Grund, warum ein Erbe nicht angetreten wird. Besonders dann, wenn die Schulden höher ausfallen als das Vermögen, dass einem durch das Erbe zusteht. Vor dem Ausschlagen des Erbes ist die Absprache mit einem unserer Anwälte von Bedeutung, da dieser Schritt Vor- und Nachteile bergen kann. Über diese informieren Sie unsere Rechtsanwälte für Erbrecht am Standort Jülich gerne, nachdem sie die jeweilige Sachlage eingeschätzt haben.

Vermögens- und Unternehmensnachfolge im Erbrecht

Auch die Unternehmensnachfolge spielt im Erbrecht eine wichtige Rolle. Der Unternehmensgründer legt somit fest, wer nach seinem Ableben die Führung des Unternehmens fortsetzen soll. Dabei wird der Erbe oft bereits zu Lebzeiten des Gründers in die Unternehmensführung eingebunden, um für ein optimal gestaltetes Nachfolgekonzept zu sorgen. Hierbei spielen steuerrechtliche Aspekte sowie Erb- und Gesellschaftsrecht eine wichtige Bedeutung, weshalb die Beratung bei der Unternehmensnachfolge durch unsere Rechtsanwälte für Erbrecht unverzichtbar ist. Das gilt natürlich auch, um die Nach – und Vorteile abzuwägen, die sich durch die Unternehmensnachfolge ergeben könnten. Schließlich kann diese Verantwortung auch abgelehnt werden.

Steuerrechtliche Aspekte mit unseren Rechtsanwälten für Erbrecht Jülich klären

Oft unterschätzt werden beim Erben oder auch bei der Annahme von Schenkungen die steuerrechtlichen Details. Denn wer erbt oder Schenkungen annimmt, muss mitunter mit hohen Steuerabgaben rechnen. Die Rede ist hier von Erbschaftsteuern oder Schenkungssteuern, die die Freude über das Erbe schnell wieder schwinden lassen. Allerdings gibt es Möglichkeiten, Freibeträge zu beantragen. Außerdem ist die Steuerklasse entscheidend, mit welchen Abgaben man bei Schenkungen und Erbe zu rechnen hat. Ebenso ist das Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen und Gönner entscheidend, um von Freibeträgen profitieren zu können. Unsere Rechtsanwälte in Jülich für Erbrecht und Nachfolge übernehmen auch die Erläuterung jener Rechtsfragen, die sich auf anfallende Steuerabgaben beziehen.

Erbrechtliche Fragen im Beratungsgespräch klären

Testament, Erbe oder Erbschaftssteuern – damit Sie aufgrund der Komplexität im Erbrecht nicht den Überblick verlieren, sollten Sie frühzeitig einen Termin mit einem unserer spezialisierten Anwälte für Erbrecht Jülich vereinbaren, um Konflikte mit Familienmitgliedern zu lösen oder sich über Vor- und Nachteile im Erbfall zu informieren. Der Rechtsbeistand schätzt die Situation dann aufgrund der individuellen Sachlage ein und stellt Ihnen Lösungsansätze vor. Beispielsweise, um einen Pflichtteil durchzusetzen oder ob es Sinn macht, vollständig auf das Erbe zu verzichten.

Rechtsanwälte Jülich für Erbrecht – Familiäre und unternehmerische Streitigkeiten beilegen

Insbesondere wenn das Erbrecht für Familienstreitereien sorgt, ist das mit vielen Nachteilen für Sie und Ihre Verwandten verbunden. Unser versiertes Team von Rechtsanwälten für Erbrecht kann hier vermitteln und für eine grundsätzliche Klärung sorgen, stellt gleichzeitig aber ebenso sicher, dass Ihr Recht als Erbe und Erbberechtigter gewahrt wird. Das gelingt durch außergerichtliche Verhandlungen oder auch direkt vor Gericht, um einen Pflichtteil einzuklagen oder eine Nachfolge abzulehnen. Ebenso sind unsere Rechtsanwälte für Erbrecht aber auch gerne Ihre Ansprechpartner, wenn ein Testament aufgesetzt oder hinterlegt werden soll. Mitunter ist dies bereits der erste richtige Schritt, um spätere Erbstreitereien vor Gericht im Vorfeld zu unterbinden.

 

Büro Jülich

Mingers & Kreuzer
Linnicher Straße 11
52428 Jülich

info@mingers-kreuzer.de

02461 / 998488548

Ja, bitte informieren Sie mich kostenlos und unverbindlich

*erforderlich Hinweise zum Datenschutz