Unverbindliche Info-Hotline : 02461 / 998488548

Rechtsanwalt in Jülich für Kündigungsschutz

Der Kündigungsschutz und dessen gesetzliche Grundlage soll Arbeitnehmern eine gewisse Absicherung vor außerordentlichen Kündigungen bieten. Das Kündigungsschutzgesetz greift allerdings nur, wenn bestimmte Voraussetzungen im Rahmen der Beschäftigung erfüllt werden. So dürfen sich Mitarbeiter, die dem Unternehmen oder Betrieb bereits mehr als sechs Monate ohne Unterbrechung zur Verfügung stehen, der Absicherung durch den Kündigungsschutz sicher sein. Allerdings gibt es für den Arbeitgeber Möglichkeiten, diesen gesetzlichen Schutz zu umgehen und dennoch eine wirksame Kündigung auszusprechen. Ihre individuelle Sachlage kann dabei von unseren Rechtsanwälten für Kündigungsschutz u.a. am Standort Jülich beurteilt werden.

Rechtsberatung in Jülich im Kündigungsfall

Bereits seit mehreren Jahren haben sich unsere Rechtsanwälte im Arbeitsrecht am Standort Jülich, Köln, Bonn und Hückelhoven auf die Beratung von Arbeitnehmern spezialisiert, die Kündigungen anfechten wollen oder gerichtlich gegen diese vorgehen möchten. Auch der Kündigungsschutz spielt hier natürlich eine wichtige Rolle, da Arbeitgeber diverse Voraussetzungen erfüllen müssen, um diesen zu umgehen. Die Aufgabe, die Situation einzuschätzen, liegt dann im Ermessen unserer spezialisierten Rechtsanwälte, um Ihnen aufzuzeigen, ob Sie rechtlich gegen die Entscheidung Ihres Arbeitgebers vorgehen können oder nicht.

Rechtsbeistand für Arbeitnehmer in Jülich

Unsere Rechtsanwälte für Kündigungsschutz u.a. am Standort Jülich konzentrieren sich vorrangig auf die Zusammenarbeit mit Arbeitnehmern, auch wenn im gesamten Arbeitsrecht selbstverständlich ebenso Arbeitgeber in Rechtsfragen beraten werden. Die Kündigung betrifft in erster Linie allerdings die Mitarbeiter, die insbesondere durch außerordentliche Entlassungen mit zahlreichen Unannehmlichkeiten zu kämpfen haben. Es lohnt sich daher, gegen solche Entscheidungen vorzugehen oder sich zumindest durch unsere erfahrenen Rechtsanwälte beratend abzusichern, ob es sich hierbei tatsächlich um eine rechtsgültige Kündigung handelt.

Individuelle Sachlage und Kündigungsschutz einschätzen lassen

Das Kündigungsschutzgesetz zeigt genau auf, in welchen Fällen der Kündigungsschutz außer Kraft gesetzt werden kann, ohne gegen rechtliche Grundsätze zu verstoßen. Arbeitgeber sind somit an genaue Vorgaben gebunden, um tatsächlich geschützte Mitarbeiter aus dem Betrieb zu entlassen. Da es hier zu sehr individuellen Rechtsfällen kommen kann, rentiert sich die Beratung durch professionelle Rechtsanwälte für Kündigungsschutz umso mehr. Denn auch wenn Rechtslaien der Meinung sind, dass die Kündigung rechtskräftig ist, so muss das nicht zwangsläufig der Fall sein. Hierbei beraten wir Sie an unseren Standorten Jülich, Köln, Bonn oder Hückelhoven gerne umfassend und kompetent.

Gründe für eine Kündigung trotz Kündigungsschutz

Der Kündigungsschutz ist keine allgemeine Absicherung für den Arbeitnehmer. Es gibt durchaus Gründe, wieso trotz Kündigungsschutz eine Entlassung durch den Arbeitgeber rechtskräftig ist. Hierbei handelt es sich um betriebsbedingte, verhaltensbedingte oder personenbedingte Aspekte, die als Kündigungsgrund greifen. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Arbeitnehmer seine vertraglichen Verpflichtungen durch eigenes Fehlverhalten nicht mehr erfüllt oder erfüllen kann sowie, wenn eine schwere Erkrankung das Arbeitsverhältnis belastet. Auch Arbeitsverweigerung, Beleidigungen oder nicht gestattete Nebentätigkeiten können als Gründe aufgeführt werden, bedürfen allerdings einer vorherigen Abmahnung, um eine Kündigungen in einem solchen Fall zu rechtfertigen. Weiterhin ist das Unternehmen auch dann berechtigt trotz Kündigungsschutz zu entlassen, wenn der Arbeitsplatz des Mitarbeiters entfallen muss und die jeweilige Person weniger schutzbedürftig ist als andere Mitarbeiter im Betrieb. Unsere Rechtsanwälte in Jülich klären Sie natürlich umfassend darüber auf, ob die Gründe bei Ihrer Kündigung vorliegen oder nicht.

Rechtsanwälte in Jülich fechten unrechtmäßige Kündigung an

Denn sollten berechtigte Gründe nicht vorliegen, die eine Kündigung trotz Schutz rechtfertigen, steht es Ihnen frei, die Entscheidung Ihres Arbeitgebers anzufechten. Bereits Formfehler oder auch eine fehlende vorherige Abmahnung können hier als Argument dafür dienen, weshalb die Entlassung nicht dem Kündigungsschutzgesetz entspricht. Ziel ist es nun, einen Ausgleich zu schaffen, um für rechtliche Ordnung zu sorgen. Beispielsweise durch eine finanzielle Entschädigung oder auch einen Verzicht auf die Kündigung. Solche Forderungen können dann vor Gericht oder auch außergerichtlich durchgesetzt werden.

Außergerichtliche Einigung oder Auseinandersetzung vor Gericht

Im Arbeitsrecht werden oft außergerichtliche Forderungen durchgesetzt, die Arbeitgeber und Arbeitnehmer langwierige Gerichtsverfahren und Kosten ersparen. Auch unsere Rechtsanwälte für Kündigung sind natürlich daran interessiert, für Sie möglichst zeitnah eine Lösung herbeizuführen. Das gelingt zum Beispiel, indem ein Konsens mit dem Arbeitgeber hergestellt wird, gegebenenfalls auch durch gewisse Zugeständnisse von Seiten des Arbeitnehmers. Das geschieht aber natürlich nur durch Ihre Zustimmung. So wird u.a. auch ein Gerichtsverfahren angestrebt, sollte der Arbeitgeber nicht bereit sein, zu kooperieren. Erfahrungsgemäß zeigt aber bereits das Einschalten eines Anwalts Wirkung. So scheuen viele Unternehmen eine gerichtliche Auseinandersetzung und sind daher bereit, im Fall einer unrechtmäßigen Kündigung einzulenken.

Im Kündigungsfall trotz Kündigungsschutz rasch handeln

Verlieren Sie trotz Kündigungsschutz Ihre Arbeitsstelle sollten Sie nicht lange zögern und den Rat unserer Rechtsanwälte für Arbeitsrecht einholen, der sich speziell auf das Kündigungsschutzgesetz konzentriert. Im Arbeitsrecht gelten grundsätzlich sehr strenge Fristen, bis wann Klagen oder Forderungen vor dem Arbeitsgericht gestellt werden müssen. Das ist besonders dann relevant, wenn zusätzlich auch noch finanzielle Forderungen offen sind oder der Arbeitgeber letzte Gehälter nur noch teilweise oder vollständig nicht ausgezahlt hat. Im Idealfall kontaktieren Sie uns direkt nach Eingang des Kündigungsschreibens und vereinbaren einen Termin an den Standorten Jülich, Köln, Bonn oder Hückelhoven und lassen die Sachlage durch unsere Experten vor Ort einschätzen.

Persönliche Rechtsberatung durch Rechtsanwälte für Kündigungsschutz in Jülich

Dafür ist natürlich ein persönliches Gespräch erforderlich, in dem Sie uns als Ihrem Rechtsbeistand die Situation genau schildern und Dokumente vorlegen, die bei Beurteilung des Falles wichtig sind. Dazu zählen selbstverständlich der Arbeitsvertrag oder auch weitere schriftliche Vereinbarungen, die zusätzlich getroffen worden sind. Durch das Gespräch und die vertraglichen Details sind wir dann in der Lage aufzuzeigen, welche Möglichkeiten Sie in Ihrem individuellen Fall ergreifen können. Ob Sie dabei grundsätzlich den Weg vor ein Gericht scheuen oder bereit sind, ein Verfahren in Kauf zu nehmen, spielt beim Kündigungsschutz und der daraus resultierenden Kündigungsschutzklage natürlich auch eine Rolle. Denn wir haben es uns zum Grundsatz gemacht ganz in Ihrem Sinne zu handeln.

Rechtsanwalt in Jülich – Ihr Experte bei Fragen zum Kündigungsschutz

Gegen eine Kündigung – insbesondere im Fall eines vorliegenden Kündigungsschutzes – anzugehen, kann sich durchaus rentieren. Nicht immer liegen nämlich plausible Gründe vor, warum der Arbeitgeber das Gesetz umgeht. Die Entlassung dann ohne Einspruch zu akzeptieren, wäre für Sie ein fataler Fehler, der sich durch ein Gespräch mit unserem kompetenten Team aus Rechtsanwälten für Kündigungsschutz umgehen lässt. Dieses zeigt Ihnen genau auf, weshalb sich ein Vorgehen gegen den Arbeitgeber lohnen könnte und ob vielleicht sogar eine Klage vor Gericht unter Berücksichtigung der Sachlage Sinn macht und Chance auf Erfolg besitzt. So stellen Sie in jedem Fall sicher, dass Ihre Rechte als Arbeitnehmer gewahrt werden.

 

Büro Jülich

Mingers & Kreuzer
Linnicher Straße 11
52428 Jülich

info@mingers-kreuzer.de

02461 / 998488548

Ja, bitte informieren Sie mich kostenlos und unverbindlich

*erforderlich Hinweise zum Datenschutz