Unverbindliche Info-Hotline : 0228 / 184 969 42

Rechtsanwalt in Bonn für Erbrecht

In Sachen Erbrecht stehen Ihnen unsere Anwälte der Kanzlei Mingers & Kreuzer an den Standorten Bonn, Jülich, Köln, München und Hückelhoven mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz als professioneller Partner zur Seite. Besonders wichtig ist für unser Team, neben dem fachlichen Hintergrundwissen, auch der zwischenmenschliche Umgang mit unseren Mandanten. Gerade bei Themen rund um das Erbrecht ist Sensibilität und Diskretion gefragt. Dies hat für unsere Kanzlei einen hohen Stellenwert.

Wir als Rechtsanwaltskanzlei blicken bei erbrechtlichen Fragen auf erfolgreiche Jahre im Bereich zurück. Dies gilt sowohl für die Beratung in außergerichtlichen Angelegenheiten, als auch für die Prozessdurchführung, sofern es dazu kommt. In der Bundesrepublik Deutschland werden pro Jahr rund vier Milliarden Euro vererbt. Leider ist häufig der Fall, dass das Geld hierbei an den Staat oder andere Personen fließt, was nicht dem Willen des Verstorbenen entsprochen hätte. Bei erbrechtlichen Streitigkeiten stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und suchen gemeinsam den optimalen Lösungsweg für Ihre Situation. Wir übernehmen für unsere Mandanten die Vertretung von Interessen und setzen für Sie eine umfassende Beratung voraus.

Unsere Leistungen – Erbrecht Rechtsanwalt Bonn

Wir als Kanzlei beschäftigen uns sowohl mit der Betreuung von Erblassern, als auch von Erben. Auch bei unternehmenstechnischen Fragen beraten wir Sie gerne umfassend. Sei es die Übertragung etwaiger Geschäftsanteile, als auch die Frage der Unternehmensnachfolge: Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Gerne arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Nachfolgekonzept aus, um Ihrem Unternehmen die Nachfolge zu sichern. Unsere fachlich versierten Rechtsanwälte in Bonn, Köln, Jülich, München und Hückelhoven suchen für Sie rechtlich fundierte Lösungen. Profitieren auch Sie von unserer fachübergreifenden Kompetenz durch die Bündelung der Kenntnisse über Erb-, Gesellschafs- und Steuerrecht. Im Erbfall ist fachliches Feingefühl gefragt. Deswegen unterstützen wir Erben bei der Bewertung und rechtlichen Einschätzung des Testaments, des Erbscheins oder auch im Bereich rund um den  Pflichtteilsanspruch, Erbvertrag oder die Patientenverfügung.

Sämtlichen Fragen zu den Themen Testament, Ausschlagung, Erbrecht, Pflichtteil allgemein, Schenkung, Vorsorgevollmacht, Erbschaftssteuer und Ehegattenerbrecht beraten wir Sie gerne. Aktuelle Informationen zu oben genannten Themen finden Sie auch regelmäßig auf unserem Blog, mit dem Sie immer auf dem Laufenden bleiben.

Kanzlei Mingers und Kreuzer – Ihr Partner im Erbrecht

Für die kommenden Jahre wurde eine Erbsumme von circa drei Billiarden Euro prognostiziert. Dies birgt natürlich vor allem in Sachen Erbschaftsstreitigkeiten ein hohes Risiko. Um Konflikte jeglicher Art zu vermeiden oder zu verringern, kann die Verfassung eines Testaments oder Erbvertrages vorsorgen. Durch diese zwei Maßnahmen bestimmt eine Person, der sog. Erblasser, selbst, welche Personen das Erbe erhalten sollen und wer nicht. Liegt weder ein Testament, noch ein Erbvertrag greift generell die gesetzliche Erbfolge.

Die Verfassung eines Testaments muss stets eigenhändig geschehen und muss nach § 2247 BGB vom Verfasser selbst unterschrieben werden. Ein auf dem Computer verfasstes Formular reicht daher nicht aus. Auch sollten Ort und Datum stets auf dem Testament vermerkt sein.

Auch bei Fragen rund um das “gemeinschaftliche Testament” beraten wir Ehegatten gerne umfassend. Sofern ein Ehegatte ein handschriftliches Testament verfasst hat, kann der Partner auch für diesen unterzeichnen.

Leider kommen bei erbrechtlichen Fragen häufig viele Probleme auf. Sollten Sie in diesen Fällen weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Rechtsanwälte an einem unserer Standorte in Bonn, Köln, Jülich oder Hückelhoven.

Kompetente Rechtsanwälte für Erbrecht in Bonn

Nicht selten kommt es zu dem Fall, dass Personen mit einem Erbe rechnen, jedoch nicht vom Erblasser bedacht wurden. Sofern dies geschehen ist, gilt es andere etwaige Ansprüche zu prüfen. Es ist zwar möglich nahe Angehörige durch ein Testament oder einen Erbvertrag vom Erbe auszuschließen, jedoch steht diesen dann trotz dessen ein sogenannter Pflichtteil des Erbes zu. Dieses Privileg genießen jedoch nur die nächsten Angehörigen wie Kinder, Ehepartner, Partner aus einer eingetragenen Lebenspartnerschaft oder beispielsweise auch die Eltern des Verstorbenen. Da diese Ansprüche einer Geltendmachung gegenüber den Erben bedürfen, helfen wir als Kanzlei Mingers und Kreuzer Ihnen gerne dabei.

Kanzlei für Erbrecht in Bonn

Neben den erbrechtlichen Fachkenntnissen sind die Rechtsanwälte an unseren Standorten Bonn, Hückelhoven, Köln, München und Jülich auch in der Lage Verknüpfungen zwischen den relevanten Rechtsgebieten zu ziehen. So beraten wir Sie auch gerne bei steuerrechtlichen Fragen in Hinblick auf eine Erbschaft. Grundlegend wird zwischen dem Schenkungssteuergesetz und dem Erbschaftssteuergesetz unterscheiden. Auf welchen Betrag sich die zu zahlenden Steuern belaufen, hängt von der Höhe der Erbsumme ab. Eventuelle Steuerfreibeträge sind hierbei steuermindernd zu berücksichtigen.

Erfahrene Rechtsanwälte in Bonn für Erbrecht

Das Thema Schenkung kommt häufig bei der Frage zu steuerrechtlichen Aspekten einer Erbschaft auf. Im Fachjargon spricht man in diesem Fall von einer “vorweggenommenen Erbfolge”. Häufig ist dies eine Praxis um den Nachlass zu Ungunsten derer zu schmälern, die dem Erblasser als Erben widerstreben. Nicht selten verstößt man damit aber gegen gesetzliche Vorschriften. Für solche Fälle gibt es den sogenannten Pflichtteilersatzanspruch, der dann besteht, wenn eine Schenkung des Erblassers zu seinen Lebzeiten, die Höhe der Erbschaft zum Nachtteil der Erben beeinflusst. Brauchen Sie Hilfe bei der Testamentsvollstreckung und wünschen sich einen erfahrenen und kompetenten Fachanwalt für Erbrecht an Ihrer Seite? Dann sind Sie bei uns richtig.

Kanzlei Mingers und Kreuzer in Bonn

Im Jahr 2010 regelte der Gesetzgeber die Anrechnung von Schenkungen auf die Erbschaft. Sämtliche Schenkungen, die in einem Zeitraum von zehn Jahren vor dem Tod getätigt wurden, wurden bisher auf das Erbe angerechnet. Dies wurde nun in ein Stufensystem umgewandelt. Dieses Stufensystem sieht eine Wertreduzierung von zehn Prozent pro vergangenem Jahr vor. Die Wertermittlung muss jedoch immer individuell und differenziert erfolgen. Unterschieden wird hierbei beispielsweise zwischen verbrauchbaren Sachen und anderen Gegenständen. Gerne helfen unsere Anwälte Ihnen bei Fragen zu diesem Thema weiter und sind im Erbfall dauerhafter Ansprechpartner.

Kanzlei Mingers und Kreuzer – Thema Erbschaftssteuer

Grundsätzlich unterliegt jede Erbschaft dem Schenkungssteuergesetz oder dem Erbschaftssteuergesetz. Daher ist die Auseinandersetzung mit steuerrechtlichen Fragen im Erbrecht unumgänglich. Hierbei wird generell zwischen verschiedenen Steuerklassen differenziert. Ehegatten, Partner aus einer eingetragenen Lebenspartnerschaft und Abkömmlinge des Erblassers profitieren in dem Fall immer von der günstigsten. Bei der Besteuerung des zugrundeliegenden Nettowertes vom Vermögen abzuziehen sind jedoch Nachlassverbindlichkeiten.

Ausgenommen werden zudem auch die sogenannten Freibeträge. Ehegatten haben hierbei einen Freibetrag von bis zu 500.000 Euro und Kinder von bis zu 400.000 Euro. Die Nutzung dieser Freibeträge ist grundsätzlich alle zehn Jahre möglich. Wenn auch Sie Fragen dazu haben, wie Sie Ihr Erbe möglichst schonend an die nächste Generation weitergeben können, beraten unsere Rechtsanwälte Sie gerne.

Auch auf politischer Ebene sorgt das Thema Erbschaftssteuer häufig für Zündstoff und wurde schon oft vor den höchsten deutschen Gerichten verhandelt. Über sämtliche Entwicklungen und Neuigkeiten halten wir Sie gerne auf dem aktuellen Stand.

Leistungen der Kanzlei Mingers und Kreuzer im Erbrecht

Speziell im Bereich Erbrecht verfügen unsere Rechtsanwälte nicht nur über das professionelle Fachwissen, sondern auch über die notwendige menschliche Komponente im Umgang mit unseren Mandanten. Als Mandant der Kanzlei Mingers & Kreuzer profitieren Sie von der langjährigen Praxiserfahrung unserer Anwälte und unserem bundesweiten Engagement für Ihr gutes Recht.

Auch im Hinblick auf familienrechtliche Aspekte bei Erbschaftsstreitigkeiten beraten unsere Anwälte Sie an den Standorten Jülich, Köln, Bonn, München und Hückelhoven umfassend. Über sämtliche aktuellen Entwicklungen in den Rechtsgebieten Familien- und Erbrecht halten wir Sie mehrmals wöchentlich auf unserem Blog auf dem Laufenden. Somit bleibt unsere Arbeit immer am Puls der Zeit und Sie top informiert. Schauen Sie doch gerne einmal vorbei oder kontaktieren Sie uns bei anderweitigen Fragen auch telefonisch.

 

Büro Bonn

Mingers & Kreuzer
Markt 10 – 12
53111 Bonn

info@mingers-kreuzer.de

0228 / 184 969 42

Ja, bitte informieren Sie mich kostenlos und unverbindlich

*erforderlich Hinweise zum Datenschutz