Überstunden: Muss ich eigentlich länger im Büro bleiben?
Select Page

Bild: Altitude Visual / shutterstock.com

 

Die Zahlen belegen ein großes Problem! Über 50 Prozent der Fach- und Führungskräfte arbeiten länger. Doch sind Arbeitnehmer überhaupt dazu verpflichtet?

 

 

Muss ich Überstunden leisten?

 

Existiert keine Regelung, die Überstunden ausdrücklich möglich macht, dann muss der Arbeitnehmer diese auch nicht erbringen. Allerdings enthalten Arbeitsverträge, Tarifverträge oder Betriebsvereinbarungen oftmals solche Klauseln. Diese beinhalten meist die Pflicht, Überstunden zu leisten, sobald der Chef dies verlangt.

 

 

Welchen Ausgleich erhalten Arbeitnehmer im Gegenzug?

 

Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihren Mitarbeitern einen Ausgleich zu gewähren. Dies kann grundsätzlich in Form eines Entgeltes oder Freizeit geschehen. Aber auch hier können individuelle Regelungen in den entsprechenden Verträgen festgehalten werden. Ein gängiges Modell wäre zum Beispiel das Anrechnen auf das Stundenkonto.

 

Falls keine entsprechende Klausel existiert, sind Überstunden in der Regel auszubezahlen. Die Auszahlung muss auf der Basis des gewöhnlichen Stundenlohns erfolgen.

 

In jeden Fall sollten sich Arbeitnehmer in Vorhinein informieren, welche Ansprüche er hat. Grund dafür ist vor allem eine bei Arbeitgebern beliebte Regelung, dass Überstunden mit dem Festgehalt schon abgegolten werden. In solchen Fällen verfällt die Freizeitausgleichs- und Vergütungspflicht. Eine solche Regelung darf allerdings auch nur einen gewissen Umfang an Überstunden abdecken.

 

 

Mehr zu diesem Thema:

 

Bei weiteren Fragen zum Thema “Überstunden”, wenden Sie sich an die Kanzlei Mingers & Kreuzer! Wir beraten Sie gerne. Erreichen können Sie uns unter der Telefonnummer 02461/ 8081 oder dem Kontaktformular auf unserer Website. Weitere Rechtsnews finden Sie in unserem Blog oder YouTube-Channel.

Call Now Button